Jakob Richter

merge() – eine kleine Einleitung

Es kann sein, dass man in die Situation kommt verschiedene Datensätze miteinander kombinieren zu wollen. In einer Tabelle steht vielleicht für verschiedene Lebensmittel die Energiewerte und Vitamingehalte und in einer anderen Tabelle steht wie viel von welchem Lebensmittel eine Person gegessen hat. Will man jetzt schnell berechnen, wie viele kcal jede Person zu sich genommen hat kann man das schnell und elegant durch mergen der Datensätze, gefolgt von aggregate() um die kcal für jeden Patienten zusammenzurechnen.
Das ist natürlich nur ein dämliches Beispiel. Der geneigte R-Nutzer wird schon seine eigenen Anwendungen finden. Oft ist es auch viel einfacher Berechnungen an einem Datensatz durchzuführen als Funktionen zu basteln, die sich Daten aus mehreren Datensätzen zusammensuchen.
Read the rest of this entry »